Italien

Italien - Religionen

Italien ist ein vorwiegend katholisch geprägtes Land. So sind rund 80 % der Bevölkerung Katholiken und ca. 16 % sind konfessionslos. Nur 3,6 % der Einwohner gehören anderen Religionen an. Diese verteilen sich in 231.226 Zeugen Jehovas und 35.000 Juden. Einen Sonderfall bilden die protestantischen Waldenser, von denen ca. 20.000 Mitglieder verstreut über ganz Italien leben. Der Islam ist mit 1 Mio. Gläubigen vertreten. Die hohe Zahl an Priestern und Kardinälen spiegelt den großen Einfluss der katholischen Kirche in Italien wieder. Auch der Vatikanstaat im Herzen von Rom und eine lange Geschichte des Papststaates auf italienischem Gebiet zeugen davon, dass Italien ohne den Katholizismus kaum vorstellbar ist. Die Religion hat ebenfalls großen Einfluss auf die Architektur sowie die Entwicklung in bildender und darstellender Kunst aber auch in der Musik und der Verwaltung von Italien.