Italien

Italien - Literatur

Die erste italienische Literatur, der „Sonnengesang“ von Franz von Assisi, ist im Vergleich zu den anderen romanischen Sprachen relativ spät entstanden.

Obwohl der bekannteste Italiener seiner Zeit, Galileo Galilei, eher zur Wissenschaft gehörte, zählen seine Werke zu den größten literarischen Eigentümlichkeiten der Geschichte.

Der erste Italiener der im Jahre 1906 den Literaturnobelpreis erhielt, war Giosuè Carducci.